Menü anzeigenMenü schliessen
BAföG

Kontakt

Obermayr
Business School
Frankfurter Straße 28
65189 Wiesbaden

Tel.: 0611 4475331-0
Fax: 0611 4475331-99
E-Mail: obs@obermayr.com


My School: 

Wiesbaden 
Campus Erbenheim
www.esw-aktuell.de

Taunusstein
www.est-aktuell.de 

Rüsselsheim
www.esr-aktuell.de

Schwalbach a.T.
Campus Frankfurt
www.iss-aktuell.de

Wiesbaden 
Business School
www.obs-aktuell.de

Fès/Marokko
www.fes-aktuell.de

 

    BAföG

    Für unsere Ausbildungen mit inegrierter Fachhochschulreife kann BaföG beantragt werden. Die Förderung der Ausbildung über BafÖG richtet sich nach den Einkommemsverhältnissen der Eltern oder den eigenen. Sollten Schüler BaföG erhalten, muss dieses nicht zurückgezahlt werden. Die Beantragung erfolgt über die Landkreise des jeweiligen Wohnortes.

    Link zur BaföG-Seite »

    Link zu den Antragsformularen »

    Link zu den Adressen der BaföG-Ämter »

    Welche Ausbildung ist förderungsfähig?

    BAföG gibt es nicht nur für das Studium an Hochschulen, sondern auch für den Besuch anderer weiterführender Bildungsstätten.

    Ausbildungsförderung wird gemäß § 2 BAföG geleistet für den Besuch von

    1. weiterführenden allgemeinbildenden Schulen (z.B. Haupt-, Real- und Gesamtschulen, Gymnasien) ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
    2. Berufsfachschulen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung (z. B. Berufsvorbereitungsjahr), ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
    3. Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
    4. Berufsfachschulklassen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, sofern sie in einem zumindest zweijährigen Bildungsgang einen berufsqualifizierenden Abschluss vermitteln [§ 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG],
    5. Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 3 BAföG],
    6. Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen, Abendgymnasien und Kollegs [§ 2 Abs. 1 Nr. 4 BAföG],
    7. Höheren Fachschulen und Akademien [§ 2 Abs. 1 Nr. 5 BAföG],
    8. Hochschulen [§ 2 Abs. 1 Nr. 6 BAföG].
    Wichtig:

    Schüler/innen, die eine der in den Nummern 1 bis 3 genannten Schulen besuchen, erhalten nur dann Förderung, wenn sie nicht bei den Eltern wohnen und notwendig auswärts untergebracht sind.

    Schüler/innen sind notwendig auswärts untergebracht, wenn

    • von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende zumutbare Ausbildungsstätte - z. B. wegen der Entfernung - nicht erreichbar ist,
    • sie einen eigenen Haushalt führen und verheiratet sind oder waren,
    • sie einen eigenen Haushalt führen und mit mindestens einem Kind zusammenleben.

    Wer hat Anspruch auf Leistungen?

    Persönliche Voraussetzungen für den Anspruch auf Ausbildungsförderung sind grundsätzlich die deutsche Staatsangehörigkeit oder ein in § 8 aufgeführter aufenthaltsrechtlicher Status, die allgemeine Eignung für die gewählte Ausbildung und das Nichtüberschreiten der Altersgrenze von 30 Jahren.

    Wo und wie werden Leistungen nach dem BAföG beantragt?

    BAföG-Leistungen gibt es auf Grundlage eines schriftlichen Antrags.

    Die Leistungen nach dem BAföG sollen schriftlich auf den dafür vorgesehenen Formblättern beantragt werden (Grundlage: § 45 und § 46 BAföG). Der Antrag kann sowohl von den Auszubildenden selbst, sofern sie das 15. Lebensjahr vollendet haben (§ 36 Abs. 1 Satz 1 SGB I), als auch von ihren gesetzlichen Vertretern gestellt werden.

    Die Formblätter sind bei allen Ämtern für Ausbildungsförderung erhältlich, die auch die BAföG-Anträge bearbeiten und entscheiden, ob Auszubildende Leistungen nach dem BAföG erhalten.

    Beantragen Sie bitte die Leistungen nach dem BAföG bei dem für Sie zuständigen Amt für Ausbildungsförderung. In der Regel ist zuständig, für Auszubildende an Abendgymnasien, Kollegs, Höheren Fachschulen und Akademien das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bezirk sich die Ausbildungsstätte befindet

    Wiesbaden:

    Amt für Ausbildungsförderung
    Schillerplatz 1-2
    65185 Wiesbaden
    Telefon: 0611 31-3623, 31-3655, 31-4055, 31-5430
    Fax: 0611 31-4912
    E-Mail: bafoeg@wiesbaden.de

    Öffnungszeiten:
    Montags von 8 bis 12 Uhr,
    Mittwochs von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.
    Während dieser Sprechzeiten sind keine telefonischen Auskünfte möglich!

    Für alle anderen Schüler/innen das Amt für Ausbildungsförderung der Stadt/Kreisverwaltung am Wohnort der Eltern.

    Über Gewährung von Förderungsleistungen wird in der Regel für ein Jahr (sog. Bewilligungszeitraum) entschieden (§ 50 Abs. 3 BAföG). Leistungen nach dem BAföG werden frühestens vom Beginn des Antragsmonats an erbracht (§ 15 Abs. 1 BAföG).

    Welche Förderungsarten gibt es?

    Vollzuschuss, Zuschuss, Staats- oder Bankdarlehen: Was gibt es für wen? Grundlage ist § 17 BAföG.

    Schüler/innen erhalten die Förderung als Vollzuschuss, müssen sie also nicht zurückzahlen.

    Studierende und Auszubildende an Höheren Fachschulen und Akademien erhalten die Förderung grundsätzlich zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als zinsloses Staatsdarlehen. Informationen zur Rückzahlung finden Sie unter dem Stichwort Rückzahlung des zinslosen Staatsdarlehens.

    Abweichend hiervon werden in voller Höhe als Zuschuss erbracht:

    • Die bei einer Ausbildung oder einem Praktikum im Ausland geleisteten Zuschläge zu dem Bedarf nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung - für Bewilligungszeiträume, die nach dem 1. August 2008 beginnen, werden Auslandsstudiengebühren allerdings bis zur gesetzlichen Höhe nur noch für ein Jahr übernommen, Auslandszuschläge im Übrigen nur noch zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als Staatsdarlehen geleistet;
    • die wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder der Pflege und Erziehung eines Kindes bis zu zehn Jahren über die Förderungshöchstdauer hinaus geleistete Ausbildungsförderung;
    • der Kinderbetreuungszuschlag für Auszubildende, die mit mindestens einem Kind, das das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, in einem Haushalt leben.

    Weiterführende Informationen und Antragsformulare gibt es unter: www.bafoeg.bmbf.de

    Aktuelles

    Krippe & Kindergarten

    Mehr als zehn Jahre ist es her, dass die Krippe Rosinchen in der Gustav-Freytag-Straße eröffnet wurde. Ein Grund zu feiern für die 72 Kinder und 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung. Am 29. Mai 2019 gab es deshalb ab 15 Uhr ein großes Fest im Freien.

    Am Donnerstag, den 21. März 2019, war das Bistro der Kita Sonnenberg kaum wiederzuerkennen: Von der Decke hingen Tücher in den Farben der mexikanischen Nationalflagge, an den Wänden hing ein Gemälde nach dem anderen. Die Malerinnen und Maler sind die acht Kinder der Vorschulgruppe – die Sonnenberger. Sie haben sich mit der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo beschäftigt.

    Europa-Schule

    Der Midsummer Run 2019 war ein voller Erfolg für die Obermayr-Schulen! Trotz sommerlicher Temperaturen ließen es sich mehr als 100 Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer nicht nehmen, am 19. Juni 2019 im Obermayr-Team anzutreten. Damit stellten sie das größte Team dar, das zu dem Laufevent in der Wiesbadener Innenstadt angemeldet wurde.

    Aus Spanien, Marokko, Frankreich und Deutschland: Am 10. April kamen vier Nationen in Wiesbaden zusammen. Die Austauschschülerinnen und –schüler der Obermayr-Partnerschulen in Montpellier, Fès und Caldes de Montbui (nahe Barcelona) waren zu Besuch bei der Europa-Schule. Bei einem gemeinsamen Abendessen am Campus Erbenheim hatten sie die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen.

    Rund 80 Zuschauer finden im Theatersaal des Neubaus auf dem Campus Erbenheim Platz. Bereits Anfang April 2019 war hier das erste Stück zu sehen: Am Mittwoch, den 3. April sowie am Freitag, den 5. April 2019 um jeweils 18:30 Uhr führten die Schülerinnen und Schüler der Gesangsklasse in der Jahrgangsstufe 6 das Musical „Elecs Geheimnis“ auf.

    Schönheit und Mathe, wie passt das zusammen? Dieser Frage gingen drei Grundschülerinnen der Obermayr Europa-Schule in der Bierstadter Straße in Wiesbaden nach. Arina Palmova (9), Isabella Raab (9) und Maja Wiegand (10) nahmen mit ihrem Projekt „Mathematische Schönheiten – der Goldene Schnitt in Wiesbaden" am Wettbewerb „Jugend forscht" teil. Beim Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren" für Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre zeigten die Viertklässlerinnen am 23. Februar 2019, dass sie komplexere Mathematik verstehen.

    International School

    Eine hervorragenden Leistung erbrachten sieben Schülerinnen und Schüler der Obermayr International School Schwalbach (ISS) beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin. Bei dem weltweit größten Schulsportwettbewerb holte sich das Obermayr-Team den 6. Platz im Badminton der Wettkampfklasse 3 (Jahrgänge 2004-2007).

    Sieg beim Landesentscheid 2019 von „Jugend trainiert für Olympia"

    Sieg bei „Jugend trainiert für Olympia"

    Business-School
    Tage der offenen Tür
    Krippe & Kindergarten

    Regelmäßige Besichtigungstermine

    Wann?

    Beginn:01.01.2019
    Ende:31.12.2019

    Kita Pebbles, Schwalbach, 02.11.2019 10-13 Uhr

    Wann?

    02.11.2019
    10:00 bis 13:00 Uhr

    Europa-Schule
    Seite
    1 23»
    5 Treffer

    Bierstadter Straße, 26.10.19 10-13 Uhr

    Wann?

    26.10.2019
    10:00 bis 13:00 Uhr

    Campus Erbenheim, 09.11.2019 10-13 Uhr

    Wann?

    09.11.2019
    10:00 bis 13:00 Uhr


    Seite
    1 23»
    International School

    Campus Schwalbach, 02.11.2019 10-13 Uhr

    Wann?

    02.11.2019
    10:00 bis 13:00 Uhr

    Business-School

    Samstag, 09.11.2019 9.30-13.00 Uhr

    Wann?

    09.11.2019
    09:30 bis 13:00 Uhr